Rechtsanwalt Lexa bei G20 YEA Summit in Moskau

10. September 2013 | Von | Kategorie: Wirtschaft

Der Würzburger Rechtsanwalt und Jungunternehmer Carsten Lexa, LL.M. vertrat die junge deutsche Wirtschaft beim letztjährigen Gipfeltreffen der G20 Young Entrepreneurs‘ Alliance, die vom 15. bis zum 17. Juni 2013 in Moskau stattfand. Die G20 Young Entrepreneurs‘ Alliance (YEA)  ist eine der sogenannten Vorfeld-Organisationen des G20 Prozesses. Sie findet jährlich statt, um die Perspektive junger Unternehmer und Gründer in den G20-Prozess einzubringen.

Ziel des Gipfeltreffens war, auf internationaler Ebene Forderungen der jungen Wirtschaft zu erarbeiten, die in die Beratung des G20 Gipfels der Staats- und Regierungschefs einfließen, der im September 2013 in St. Petersburg stattfand. Die Möglichkeit, hier mitzuwirken, hat Lexa den Wirtschaftsjunioren zu verdanken: „Die Wirtschaftsjunioren Deutschland vertreten in Moskau die junge deutsche Wirtschaft, deshalb habe ich als Wirtschaftsjunior die Chance, tatsächlich internationale Politik mit zu gestalten“, sagt der 37-jährige.

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland, mit mehr als 10.000 Mitgliedern der bundesweit größte Verband junger Unternehmer und Führungskräfte, waren mit einer insgesamt rund 30-köpfigen Delegation nach Moskau gereist und haben die Anliegen der jungen deutschen Wirtschaft dort vertreten.

„Das Gipfeltreffen 2013 fand in einer Situation statt, in der die meisten der teilnehmenden Länder mit einer großen Jugendarbeitslosigkeit kämpfen, während wir in Deutschland dringend nach Fachkräften suchen“, berichtet Rechtsanwalt Lexa. „Deshalb ist der Gedankenaustausch im Hinblick auf weltweite Möglichkeiten, junge Menschen aus der Arbeitslosigkeit zu bringen, so wichtig. Unternehmen sind immer stärker international aktiv. Es ist somit nur richtig, Ideen zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit auch im Ausland zu suchen.“

Mit großem Interesse begleiteten andere Industrieländer außerdem die Entwicklung einer Gründerkultur in Deutschland. „Probleme von Unternehmensgründern – Finanzierungsfragen, Finden eines Mentors, bürokratische Probleme – sind in vielen Ländern gleich. Unterschiedlich sind jedoch die Ideen, wie man mit diesen Problemen umgeht und diese löst“, so Lexa.

Zentrale Themen des Gipfels 2013 waren darüber hinaus wirtschaftliches Wachstum sowie gute Rahmenbedingungen für Unternehmertum.

2014 wird Rechtsanwalt Lexa erneut die junge deutsche Wirtschaft beim G20 YEA Summit  vertreten, dieses Mal in Sydney, Australien.

Weitere Informationen: www.g20yeasummit.com.

Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar