Alle Beiträge dieses Autors

Bekämpfung von Zahlungsverzug bei B2B-Geschäften

12. September 2014 | Von

Seit Ende Juli existiert ein neues Gesetz, mit dem Zahlungsverzug besser bekämpft werden soll. Kerninhalt des Gesetzes ist eine Beschränkung der Zahlungsfristen bei Geschäften zwischen Unternehmern (B2B). Künftig ist eine Rechnung spätestens nach 60 Tagen zu bezahlen. Eine längere Frist ist nur wirksam, wenn sie ausdrücklich vereinbart wurde und zudem nicht grob unbillig ist (jedoch

[weiterlesen …]



Für eine Gründerkultur in Deutschland!

29. August 2014 | Von

In Deutschland gibt es zu wenig Unternehmensgründer. Einzelne Gründe wie hohe steuerliche Hürden, wenig unbürokratische Förderprogramme, oder die Tatsache, dass wenig Frauen und Migranten Unternehmen gründen, tragen zu diesem Befund bei. Doch hinter diesen einzelnen Schwierigkeiten steckt noch ein viel grundlegenderes Problem: Es fehlt an einer Gründerkultur in Deutschland! Was ist damit gemeint – was

[weiterlesen …]



Fakten über die neuen Smartphonenutzer…

29. August 2014 | Von

Wie sieht die Welt der globalen Nutzer von mobilen Endgeräten, insbesondere Smartphones aus? Wie ist Content zu veröffentlichen und welche Rolle spielt Werbung in diesem Kontext? Mary Meeker ist laut Forbes eine der 77 einflussreichsten Frauen auf der Welt. Sie war eine der berühmtesten Analystinnen bei Morgan Stanley und ist derzeit Partner in dem Venture Capital-Unternehmen

[weiterlesen …]



Wenn man nicht mehr handeln kann: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht & Co.

29. August 2014 | Von

Schnell kann es geschehen: Durch einen Unfall oder durch eine schwere Krankheit ist man nicht mehr in der Lage, eigene Entscheidungen zu treffen. Doch wer entscheidet nun für einen selbst und woher bekommt die Person, die entscheiden darf, Informationen darüber, was für denjenigen, der nicht mehr selbst entscheiden kann, wichtig ist? Durch die Abgabe entsprechender

[weiterlesen …]



Aktuelle Rechtsprechung: Schwarzarbeit muss nicht bezahlt werden!

25. April 2014 | Von

Schwarzarbeit ist verboten – das ergibt sich aus dem Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung (SchwarzArbG). Was aber, wenn der Auftraggeber doch einen Schwarzarbeiter beschäftigt? Muss dieser dann bezahlt werden? Immerhin könnte man ja auf die Idee kommen, dass der Auftraggeber durch den schwarzarbeitenden Auftragnehmer etwas erhalten hat, dass einen bestimmten Wert darstellt.

[weiterlesen …]



Unternehmergespräch: Dr. Stephan Möhringer

25. April 2014 | Von

Das Unternehmen in der Familie zu halten ist Ziel eines jeden Familienunternehmers. Die Führungsnachfolge ist jedoch kein Selbstläufer: Insbesondere die Abstimmung von Lebensplänen und Unternehmensbelange, sowie der Erhalt des Familienfriedens, sind langfristige Herausforderungen. Rechtsanwalt Carsten Lexa hat mit Dr. Stefan Möhringer über die Herausforderungen der Unternehmensnachfolge gesprochen. Lexa: Sehr geehrter Herr Möhringer, vielen Dank für

[weiterlesen …]



Wichtig für Online-Händler: Neues Widerrufsrecht ab 13. Juni 2014!

22. März 2014 | Von

2013 hat der deutsche Gesetzgeber die Vorgaben der EU-Richtlinien über die Rechte der Verbraucher in nationale Regelungen überführt, die ab dem 13. Juni 2014 gelten werden. Eine Übergangsfrist wird nicht eingeräumt, d.h. jeder Händler, Dienstleister und Shopbetreiber, der (auch) mit privaten Kunden Geschäfte über das Internet macht, muss die neuen Regelungen rechtzeitig umgesetzt haben. Die

[weiterlesen …]



3 Faktoren eines erfolgreichen Online-Shops

22. März 2014 | Von

Laut einer Studie des Bundesverbands Digitale Wirtschaft erledigen deutsche Internetnutzer ein Viertel ihrer Einkäufe online: Die Umsatzschätzung des Handelsverband Deutschland für 2013 liegt bei 33,1 Milliarden Euro. Lernen Sie im Folgenden die drei wesentlichen Faktoren kennen, die für den Erfolg eines Onlineshops essentiell sind. Solide technische Basis Welche Funktionen muss ein Onlineshop bereitstellen? Müssen bestehende Systeme

[weiterlesen …]



Wenn der Geschäftsführer ausfällt…

22. März 2014 | Von

Wenn die Geschäftsführung in einem Familienunternehmen plötzlich fehlt, ist das Unternehmen regelmäßig kopflos. Im Idealfall liegt jedoch ein Notfallplan in der Schublade, auf den (und das ist wichtig) Familienangehörige schnell zugreifen können. Voraussehen: Die wichtigste Aufgabe ist die Weiterführung der nötigen Transaktionen wie Gehälter, Mieten, Rechnungen etc. Damit das Unternehmen handlungsfähig bleibt, benötigt der Geschäftsführer einen

[weiterlesen …]



Was ist ein Entrepreneur?

22. März 2014 | Von

Die Bezeichnung Entrepreneur lässt sich voreilig mit „Unternehmer“ übersetzen (aus dem Französischen: „entre“ und „prendre“, also „unter“ und „nehmen“). Jedoch ist ein Unternehmer nicht automatisch ein Entrepreneur! Ein Entrepreneur im klassischen Sinn ist der Gründer und/ oder Inhaber eines Unternehmens, der eigenständig und verantwortungsbewusst handelt und dabei getragen ist von der Macht und dem Willen, für das

[weiterlesen …]