Beiträge zum Stichwort ‘ lexa ’

8 Tipps für sichere Verträge

1. März 2015 | Von

Das Verhandeln und der Abschluss von Verträgen sind sensible Unterfangen – zeitintensiv, komplex, auf Details ankommend. Wenn es dann noch um grenzüberschreitende Geschäfte geht, wird es richtig kompliziert. Leider verzweifeln viele Unternehmer an dieser Situation und vernachlässigen deshalb die Gestaltung eines hilfreichen Vertrages – getreu dem Motto: „Es wird schon gutgehen….“. Eine unter Umständen fatale

[weiterlesen …]



Ein Vertrag ist ein “guter” Vertrag wenn….

3. Januar 2015 | Von

Vertragsverhandlungen sind ein anstrengender, aber auch interessanter Teil in einem Projekt, egal welcher Art das Projekt ist. Ein guter Vertrag als Ergebnis der Verhandlungen verbessert die Beziehung zwischen den Parteien und sorgt für eine qualitativ hochwertige Leistung auf beiden Seiten. Viele Menschen jedoch gehen schnell über den zu schließenden Vertrag hinweg, weil sie der Meinung

[weiterlesen …]



Was wollen Investoren von Gründern?

20. Dezember 2014 | Von

Die Rechtsanwaltskanzlei Lexa unterstützt seit Jahren Investoren dabei, sich an neu gegründeten Unternehmen zu beteiligen. Dabei stellt sich auf Seiten von Gründern immer wieder die Frage: Was wollen Investoren eigentlich, wenn sie in Startups investieren? Im Laufe der Zeit konnten von uns viele Investitionsvorhaben beobachtet und mit vielen Investoren gesprochen werden. Die Antwort auf die

[weiterlesen …]



AGB-Besonderheiten Teil 1: Kollision von AGB, Preisanpassungs-, Preisverhandlungs- & Salvatorische Klauseln

15. Oktober 2014 | Von

Kollision von AGB im internationalen Geschäftsverkehr Widersprechen sich im internationalen Geschäftsverkehr die AGB der Parteien, werden laut BGH jene AGB Vertragsbestandteil, die zuletzt eingebracht wurden („last shot rule“ – „Theorie des letzten Wortes“). In der Praxis ist es daher wichtig, Klauseln in AGB, die man nicht akzeptieren will, deutlich und nachweisbar zu widersprechen. ACHTUNG: In

[weiterlesen …]



Unternehmergespräch: Sven Franzen

29. September 2014 | Von

Ein Unternehmen zu gründen erfordert Mut. Ein erfolgreichen, gewachsenes zu verkleinern, erfordert einen guten Grund – und noch mehr Mut. Rechtsanwalt Carsten Lexa hat mit Deutschlands ehemals jüngsten Unternehmensgründer über die Gründung, den Mut und die wahren Werte gesprochen. Lexa: Lieber Sven, vielen Dank für dieses Gespräch. Mit 16 Jahren hast Du Dein Unternehmen „Tiger

[weiterlesen …]



Was treibt einen Unternehmer an?

25. September 2014 | Von

Kennen Sie diese innere Unruhe, die immer wieder dazu führt, nach Neuem zu suchen? Kennen Sie das Gefühl des „Nach-vorne-Drängens“, weil viele Dinge um Sie herum nicht schnell genug gehen? Diskutieren Sie ungerne über Probleme, sondern sehen Sie Lösungen glasklar vor Ihrem geistigen Auge und wollen Sie am liebsten sofort damit beginnen, Maßnahmen zur Lösung

[weiterlesen …]



Bekämpfung von Zahlungsverzug bei B2B-Geschäften

12. September 2014 | Von

Seit Ende Juli existiert ein neues Gesetz, mit dem Zahlungsverzug besser bekämpft werden soll. Kerninhalt des Gesetzes ist eine Beschränkung der Zahlungsfristen bei Geschäften zwischen Unternehmern (B2B). Künftig ist eine Rechnung spätestens nach 60 Tagen zu bezahlen. Eine längere Frist ist nur wirksam, wenn sie ausdrücklich vereinbart wurde und zudem nicht grob unbillig ist (jedoch

[weiterlesen …]



Wenn man nicht mehr handeln kann: Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht & Co.

29. August 2014 | Von

Schnell kann es geschehen: Durch einen Unfall oder durch eine schwere Krankheit ist man nicht mehr in der Lage, eigene Entscheidungen zu treffen. Doch wer entscheidet nun für einen selbst und woher bekommt die Person, die entscheiden darf, Informationen darüber, was für denjenigen, der nicht mehr selbst entscheiden kann, wichtig ist? Durch die Abgabe entsprechender

[weiterlesen …]



Aktuelle Rechtsprechung: Schwarzarbeit muss nicht bezahlt werden!

25. April 2014 | Von

Schwarzarbeit ist verboten – das ergibt sich aus dem Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung (SchwarzArbG). Was aber, wenn der Auftraggeber doch einen Schwarzarbeiter beschäftigt? Muss dieser dann bezahlt werden? Immerhin könnte man ja auf die Idee kommen, dass der Auftraggeber durch den schwarzarbeitenden Auftragnehmer etwas erhalten hat, dass einen bestimmten Wert darstellt.

[weiterlesen …]



Unternehmergespräch: Dr. Stephan Möhringer

25. April 2014 | Von

Das Unternehmen in der Familie zu halten ist Ziel eines jeden Familienunternehmers. Die Führungsnachfolge ist jedoch kein Selbstläufer: Insbesondere die Abstimmung von Lebensplänen und Unternehmensbelange, sowie der Erhalt des Familienfriedens, sind langfristige Herausforderungen. Rechtsanwalt Carsten Lexa hat mit Dr. Stefan Möhringer über die Herausforderungen der Unternehmensnachfolge gesprochen. Lexa: Sehr geehrter Herr Möhringer, vielen Dank für

[weiterlesen …]